Maulbeerblätter Tee

Die Maulbeerblätter senken den Blutzuckerspiegel, reduzieren den Insulinbedarf für die Aufspaltung von Zucker und bremsen auch die Diabetes aus. Sie unterstützen außerdem das gesunde Abnehmen. Der Baum der Maulbeere wird auch als japanische Maulbeere bezeichnet und stammt aus dem asiatischen Raum. Er ist seit Längerem auch ein fester Bestandteil der japanischen und chinesischen Medizin. Japaner trinken traditionell diesen Maulbeerblättertee zur Erhaltung ihrer Gesundheit. In Japan wurden diese Bioaktivstoffe der Blätter des Baumes genau untersucht und es wurde eine Gruppe an Alkaloiden gefunden, welche die Enzyme bremsen, die für die Aufspaltung des aufgenommenen Zuckers sowie der Kohlenhydrate zuständig sind. Der zur Glukose aufgespaltene Zucker kann in das Blut gelangen. Der nicht Zerlegte hingegen wird einfach ausgeschieden. Die Fähigkeit der Maulbeerblätter kommt vor allem den Diabetikern zugute. Sie schränkt die Aufnahme des Zuckers ein und unterstützt auch das Beibehalten eines gesunden Körpergewichts oder hilft dies auch zu reduzieren. Die bioaktigven Stoffe der gesunden Blätter bremsen zudem die Aufnahme des Cholesterins aus dem Magen-Darm-Trakt und senken ebenfalls den Cholesterinspiegel. Die Maulbeerblätter wirken zudem entwässernd und senken auch den Blutdruck.

green tea, drink, chinese

Eigenschaften des Maulbeerblättertees

Ist der Tee aufgebrüht, schmeckt er wohltuend und auch weich. Er besitzt hier ein mildes und fast liebliches und auch feines Kräuteraroma. Nach längerer Ziehzeit wird dem Tee ein schwereres und rundes sowie malziges Aroma entlockt. Auch die Tiefe der olivfarbenen Tasse ist anders als beim grünen und doch erinnert auch daran. Deshalb wird das Pulver der gemahlenen Maulbeerblätter vor allem in Japan gerne für den koffeinfreien “Matcha-Latte” benutzt. Der Geschmack und die Farbe ähneln vor allem in der Pulverform dem Matcha-Tee. Dies mag auch daran liegen, dass Maulbeerblätter auf diese Weise gedämpft und so verarbeitet werden wie auch bei dem japanischen Grüntee. Hierdurch werden auch die empfindlichen Inhaltsstoffe am besten erhalten. Maulbeerblatttee ist wohltuend und zudem ideal für den koffeinfreien und auch entspannenden Genuss am Abend.

Der Maulbeerblatttee und das Maulbeerblattpulver balancieren auf eindrucksvolle Weise mit den Aromen von anderen Tees, als eine koffeinfreie Ergänzung oder auch als süße Komponente. So macht der Maulbeerblatttee macht eine gute Figur.

In der Volksmedizin Chinas wird der Tee-Aufguss aus den Maulbeerblättern schon seit Jahrtausenden zur Linderung von Fieber und von Erkältungen und zum Regulieren des Blutdrucks getrunken. Vor allem in Japan wurde die wissenschaftliche Forschung der Maulbeerblätter bekannt und es wurde die Zusammensetzung und auch die Fülle der enthaltenen Wirkstoffe genau untersucht. Die Maulbeerbäume wachsen in Deutschland ebenfalls, finden allerdings bislang relativ wenig Beachtung.

Scroll to Top